Herzlich willkommen an der Paulus van Husen -Schule

Die Schule für fünf Dörfer


Die letzten Wochen ...

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


in wenigen Wochen geht das Schuljahr 2020/21 zu Ende und die Sommerferien sind da. Rückblickend geht ein Jahr zu Ende, welches herausfordernder kaum sein konnte. Die große Überschrift über diesem Thema könnte lauten: Schulalltag in Zeiten einer Pandemie.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, bei den Schülerinnen und Schülern und beim gesamten Kollegium bedanken. Ich habe eine Schulgemeinschaft erlebt, die die ständig wechselnden Herausforderungen angenommen hat und die Paulus van Husen – Schule durch dieses Pandemiejahr getragen hat. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und ich finde, dass wir darauf auch mit Recht stolz sein dürfen. Die aktuelle Entwicklung scheint eine Richtung einzuschlagen, die uns alle hoffen lässt, dass ab dem neuen Schuljahr ein gewohntes und normales Schuljahr auf uns wartet. Trotzdem werden uns sicherlich einige Dinge, wie Masken- und Testpflicht, noch einige Zeit im Schulalltag begleiten.
Jetzt möchte ich Ihnen einige Informationen für die letzten Schulwochen zukommen lassen und mit Ihnen einen Ausblick in das kommende Schuljahr wagen, sofern das möglich ist.

 

 

1. Fortbildungstag des Kollegiums
Durch die Corona – Pandemie sind Fortbildungen für das Kollegium in diesem Schuljahr in den Hintergrund getreten. Die Digitalisierung ist durch Corona allerdings auf der Überholspur in der Schule angekommen. Zum neuen Schuljahr werden wir einen weiteren Baustein beim Thema Digitalisierung angehen – das digitale Klassenbuch wird eingeführt. Um dies in einem vernünftigen Rahmen tun zu können, bedarf es einer guten und umfassenden Fortbildung. Aus diesem Grund werden wir am 22.06.2021 einen pädagogischen Halbtag durchführen. Dieser Termin wurde mit der Schulkonferenz abgestimmt. Somit haben die Jahrgänge 5-9 dann an diesem Tag noch einmal einen Studientag und werden mit Material versorgt.


2. Kennlerntag der neuen 5. Klassen
Die aktuelle Pandemielage ermöglicht uns die Durchführung eines „richtigen“ und vor Ort umsetzbaren Kennlernnachmittags für unsere neuen Schülerinnen und Schüler an der PvH. Dieser wird am 15.06.2021 ab 15:00 Uhr auf unserem Schulgelände in Legden stattfinden. Die Einladungen hierzu sind bereits verschickt worden.


3. Besuch der zukünftigen 8. Klassen in Osterwick
Für die jetzigen 7. Klassen steht im Sommer ein Wechsel des Schulstandortes an. Sie verlassen nach 3 Jahren Legden und werden ihre Schulzeit dann am Standort in Osterwick beenden. Um diesen Standort kennenzulernen, werden die Klassen am Montag, dem0 28.06.2021, einige Zeit des Tages am Standort in Osterwick verbringen und u. a. die Ergänzungsstundenangebote für das nächste Schuljahr kennenlernen und wählen. Die Schülerinnen und Schüler werden in den nächsten Tagen dazu nähere Informationen durch ihre Klassenleitungen erhalten.

4. Wandertag
Durch Distanz- und Wechselunterricht hatten Ihre Kinder nicht viel Gelegenheit die Klassengemeinschaft in diesem Schuljahr zu erleben bzw. zu stärken. Wir wollen am 01.07.2021 die Gelegenheit nutzen und den Klassen einen gemeinsamen Tag, der nicht mit Unterricht verbracht werden soll, zu ermöglichen. Der Bustransfer für Ihre Kinder läuft wie gewohnt.


5. Letzter Schultag
Der Zeugnistag steht kurz bevor. An diesem Tag endet der Schultag mit der Ausgabe der Zeugnisse um 10:30 Uhr. Die Busunternehmen sind auf diesen Tag vorbereitet und so werden auch an diesem Tag alle Schülerinnen und Schüler den Bus für den Heimweg nutzen können.

 

6. Ausblick neues Schuljahr
Die Planungen für das nächste Schuljahr laufen. Sicherlich werden nicht alle Einschränkungen wegfallen, aber es wird hoffentlich wieder ein geregelter Schulablauf möglich sein. Im Moment planen wir mit einem vollen Stundenplan – also drei langen Tage und freitags bis 13:50 Uhr. Weiterhin ist eine Wiederaufnahme des Ganztages und der Ergänzungstundenangebote (AG`s) geplant. Da niemand allerdings verlässlich in die Zukunft schauen kann und eine Entwicklung der Inzidenzwerte schwer vorhersagbar ist, bitte ich darum, dass Sie immer wieder einen Blick auf unsere Homepage werfen und sich dort über aktuelle Entwicklungen informieren.

 

7. Personalentwicklung Schuljahr 2021/22
Im kommenden Schuljahr wird es einige personelle Veränderungen im Kollegium der PvH geben! Frau Mikus wird mit Ablauf des Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet. Frau Lammert wird auf eigenen Wunsch versetzt und wird zukünftig wohnortnäher an einer Schule arbeiten. Frau Holtkemper-Dastig kehrt nach einem Jahr bei uns wieder an ihre Schule in Gronau zurück. Frau Mikus wird im Rahmen einer offiziellen Feierstunde am 30.06.2021 verabschiedet. Aus diesem Grund endet an diesem Tag der Unterricht um 12:30 Uhr. Der Bustransfer ist gewährleistet.
Ich danke allen drei Lehrkräften für das Engagement und den Einsatz an der PvH und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute.
Frau Schröder hat zum 01.05.2021 ihr Referendariat an unserer Schule begonnen. Hierfür alles Gute und viel Erfolg. Frau Wösting hat zum 30.04.2021 ihr Referendariat erfolgreich beendet. Wir konnten ihr zum 01.05.2021 eine Stelle anbieten, diese hat sie für die Fächer Deutsch und Geschichte angenommen. Ich freue mich, dass wir eine kompetente Lehrkraft für unsere Schule gewinnen konnten.
Für den nun vor uns liegenden Sommer wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern alles Gute und viel Erholung. Bleiben Sie gesund und ich freue mich auf das neue Schuljahr!
Mit freundlichen Grüßen
K. Kasche
(Schulleiter)


Die Qual der Wahl … der Wahlpflichtbereich an der Paulus van Husen - Sekundarschule

Zum Startder Powerpoint Präsentation auf das Bild klicken


Rückkehr zum Präsenzunterricht

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte

 

es ging heute bereits durch die Medien, am Abend kam dann die Schulmail aus Düsseldorf. Das Land NRW hat heute mitgeteilt, dass in Kreisen mit einer Insidenz von unter 100, die Schulen in den vollständigen Präsenzunterricht zurückkehren.
Die Paulus van Husen -Schule wird damit ab dem 31.05.2021 in den vollständigen Präsenzunterricht zurückkehren, womit die Notbetreuung sowie der Wechselunterricht endet. Somit bleiben uns hoffentlich noch 5 Wochen im vollen Betrieb.
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass die Maskenpflicht und die Testpflicht an zwei Tagen in der Woche aufrechterhalten bleibt. Dadurch können wir weiterhin einen Beitrag zum sicheren Schulbetrieb leisten, auch wenn wir mit der Rückkehr ein Stück näher in Richtung Normalität schauen können.
Ab dem 31.05.2021 werden dann der Busverkehr und der Mensabetrieb für alle Tage wieder normal
aufgenommen. Sollt es beim Punkt Mensa Fragen geben, dürfen sie Sich gerne an das Sekreatriat
in Legden wenden. Es steht Ihnen natürlich frei, Ihre Kinder eigenständig zur Schule zur bringen,
sollten Sie Sorge haben, dass es ab dem 31.05.2021 in den Bussen wieder voller wird. Die Pflicht
zum Tragen einer FFP2-Maske im Bus bleibt bestehen.
Des Weiteren weise ich bereits jetzt darauf hin, dass eine Rückkehr zum Wechselunterricht beim
Anstieg des Inzidenzwertes über 100 bzw. 165 nicht ausgeschlossen werden kann.
Bei weiteren Fragen zum Thema „Rückkehr in den Präsenzunterricht“ dürfen Sie sich gerne an die
Schule wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Knut Kasche

(Schulleiter)


Entlassfeier wieder in der Freilichtbühne

Die 10. Klassen werden am 18.Juni  wieder auf der Freilichtbühne Coesfeld entlassen.   Die genauen Anfangszeiten werden an dieser Stelle noch mitgeteilt.

Die Jahrgänge 5-9 haben am 18. Juni einen Studientag.

 

 


Und jetzt kommt ein Karton


Im Bus FFP-2 Pflicht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab sofort sind in den Bussen nur noch FFP-2 Masken zulässig.

 

Wir bitten daher sich alle vor dem Einsteigen in den Bus entsprechend vorzubereiten.


Mensa wieder geöffnet !

Informationen über Mensa Legden/Osterwick
Kiosk Legden/Osterwick - Mensa Legden/Osterwick

 

Die Mensa in Legden und die Mensa in Rosendahl-Osterwick werden nächste Woche am Montag, den 26.04.2021 und am Mittwoch, den 28.04.2021 wieder geöffnet (Bitte Gruppeneinteilung beachten).
Es stehen 2 Menüs zur Auswahl.

 

Die Anmeldungen können bis Donnerstagnacht 24 Uhr bei Meal-o eingegeben
werden.


Der Kiosk in Legden und Osterwick ist ab Montag, den 19.04.2021 heute geöffnet.
.

Download
Sitzplan Mensa Legden
Entwurf-Infoschreiben_Mensa-Legden-Sitzp
Adobe Acrobat Dokument 285.1 KB
Download
Anleitung für Essensbestellung
Formular für meal-o_Info Aufladen Homepa
Adobe Acrobat Dokument 106.3 KB

Download
Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12
Adobe Acrobat Dokument 558.7 KB

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


wie Sie vielleicht schon über die Medien erfahren haben, plant das Schulministerium NRW den Einsatz von Schnelltests an Schulen. Es handelt sich bei diesen Tests um einen SARS – CoV – 2 - Rapid – Antigen - Test der Firma Roche. Ich bin heute über das Land informiert worden, dass diese Tests noch in dieser Woche bei uns in der Schule ankommen werden. Wir sind in der Schulleitung gerade damit beschäftigt, die Durchführung dieser freiwilligen Testung zu organisieren. Vor Ostern wird damit jeder Schüler und jede Schülerin ein Testangebot durch die Schule erhalten. Wichtig dabei ist, dass diese Testung freiwillig ist und Sie als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte dieser Testung widersprechen können. Ein entsprechendes Formular ist auf unserer Homepage zu finden. Dieses muss von Ihnen unterschrieben und an die Schule geschickt werden. Ein mündlicher Widerspruch reicht nicht aus!
Der Test wird durch Ihr Kind eigenständig durchgeführt. Eine Lehrkraft wird bei der Testung anwesend sein und die ordnungsgemäße Durchführung überwachen, wird aber keine Hilfestellung leisten. Wir werden im Vorfeld mit Ihren Kindern über die Testung und die Durchführung sprechen.
Das Land NRW betont in der Schulmail vom 15.03.2021, dass dieser Test im Falle eines positiven Testergebnisses keine verlässliche Aussage über eine Covid19-Ansteckung darstellt. Sollte der Test bei Ihrem Kind positiv ausfallen, werden wir Sie informieren und Sie müssen mit Ihrem Kind ein PCR-Test bei einem niedergelassenen Arzt durchführen lassen. Erst mit einem negativen PCR-Test darf Ihr Kind wieder am Präsenzunterricht der Schule teilnehmen. Wir werden aller Voraussicht nach am Ende dieser
Woche bzw. mit Beginn der nächsten Woche mit dem Angebot der Testung beginnen.
Sollte es hierzu von Ihrer Seite Fragen geben, dürfen Sie sich gerne an die Schule wenden. Ich hoffe,
dass wir mit diesem Angebot des Landes einen weiteren Beitrag leisten, um die Schulen offen halten zu
können und Ihren Kindern einen möglichst sicheren Präsenzunterricht ermöglichen werden. Bleiben Sie
und Ihre Familie gesund!
Mit freundlichen Grüßen

 

K.Kasche
(Schulleiter)

 

Download
Elternbrief der Schulministerin Gebauer
Elternbrief Testung SuS 03-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.4 KB
Download
Wiederspruchserklärung gegen Testung
Muster_Widerspruchserklärung_Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 273.9 KB

Mensa


Wie läuft das Homeschooling? Die Presse berichtet.


Die Paulus van Husen-Schule ist nicht nur eine Schule, sondern ein Lern-und Lebensort für alle, die dort zur Schule gehen und arbeiten. Eine große Gemeinschaft lernt, spielt, diskutiert, experimentiert, präsentiert, kocht und macht noch vieles mehr. Hier finden (t) Sie/Ihr einige Videos, die einen Einblick geben in die Lebendigkeit des Schullebens unserer Schule: Videos

Wir sind Lehrer*innen geworden, weil ...


Abholen von Material

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Folgende Absprachen gibt es für das Abholen des Materials:

Das Material für die kommende Woche wird durch die Schule im Laufe des kommenden Montags bereitgestellt.

 

 

 

 

 

  1. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler holen es sich es am jeweiligen Schulstandort ab, es sei denn, es gibt andere Absprachen mit der Klassenleitungen.
  2. Das Abholen erfolgt in der 70min Pause am Mittag.
  3. Dem Unterricht kann dennoch digital gefolgt werden, nur eine Bearbeitung des jeweiligen Materials muss dann zeitversetzt erfolgen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

K.Kasche

(Schulleiter)

 


So geht es weiter

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


wie versprochen möchte ich Ihnen nun zum Schulstart und dem Ablauf der nächsten Wochen einige Informationen mitteilen.


Unterrichtsstart

Nach Rücksprache mit allen Beteiligten wird der Distanzunterricht in digitaler Form am Dienstag, 12.01.2021 starten. Es gilt bis auf wenige Ausnahmen der aktuelle Stundenplan. Somit ist Unterrichtsbeginn am 12.01.2021 um 08:10 Uhr.


Ablauf des Unterrichtes bis zum 31.01.2021
Der Unterricht wird ohne Einschränkung in digitaler Form abgehalten. Bis zum 31.01.2021 wird es keinen Präsenzunterricht an der PvH geben. Für alle Klassen gilt der jeweils aktuelle Stundenplan. In diesen Stunden besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht. Der jeweilige Fachlehrer wird online dazugeschaltet sein. Dieser Unterricht wird benotet.
Ausnahme: Haben die Schülerinnen und Schüler im Stundenplan eine Lernzeit, müssen sie nicht anwesend sein. Es wird in diesen Stunden auch kein Lehrer online sein. Wann die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben erledigen, ist ihrer persönlichen Entscheidung überlassen. Die Erledigung der Aufgaben wird kontrolliert. Der Umgang mit der Klassenlehrerstunde und der Wochenanfangsstunde wird durch die jeweilige Klassenleitung in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern individuell besprochen.

 

Die Klassenleitung wird sich ab Freitag bei Ihrem Kind persönlich melden. Des Weiteren werden die Klassenleitungen für ihre Klassen am Montag, 11.01.21 eine gemeinsame Teamsitzung um 08:30 Uhr organisieren. Dort werden dann noch einmal die Abläufe für den Start ab Dienstag, 12.01.21 erklärt. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind zu dieser Zeit Zugang zu Teams hat.

Für den äußersten Notfall, dass zuhause keine vernünftige Teilnahme am Unterricht möglich ist, wird es Material in der Schule geben. Dieses kann durch die Schülerinnen und Schüler ab Montag, 11.01.2021, (10-13 Uhr) abgeholt werden. Für die darauffolgenden Wochen wird es eine ähnliche Regelung geben! Diese wird auf der Homepage kommuniziert. Sollte es in diesem Zusammenhang Probleme geben, können Sie sich gerne an die Schulleitung wenden.
Bis zum 31.01.2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben. Andere Möglichkeiten der Leistungsüberprüfung sind zulässig. (z.B. Referate, etc.) In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass bereits geschriebene Klassenarbeiten am Montag, 11.01.2021 in der Zeit von 10 – 13:00 Uhr am jeweiligen Schulstandort abgeholt werden können. Sollte es Ihnen bzw. Ihrem Kind nicht möglich sein, könne sie sich gerne an die Schule wenden.

Sollte Ihr Kind in den nächsten Wochen erkranken oder aus anderen vertretbaren Gründen nicht am Unterricht teilnehmen können, dann muss es am gleichen Tag bis 09:00 Uhr telefonisch oder über die Homepage krankgemeldet werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass bis zum 31.01.2021 ohne Ausnahme eine Attestpflicht ab dem ersten Fehltag gilt. Das Attest kann per Post, persönlich oder per E-Mail (an den Klassenlehrer oder das Sekretariat) an die Schule geschickt werden.

 

Notbetreuung
In der Zeit vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 wird an der PvH der Präsenzunterricht ausgesetzt. In dieser Zeit wird der Unterricht digital abgehalten. Sollten Eltern in dieser Zeit absolut keine Möglichkeit haben, ihr Kind adäquat zu betreuen, besteht die Möglichkeit der Notbetreuung. Diese wird durch das pädagogische Personal des Ganztages gewährleistet. Betreuung bedeutet in diesem Fall, dass es keinen Unterricht gibt. Die Aufgaben, welche tagsüber gestellt werden, müssen dann in Eigenverantwortung erledigt werden. Hierfür benötigt Ihr Kind ein eigenes digitales Endgerät. Dieses kann nicht von der Schule zur Verfügung gestellt werden. Für eine Notbetreuung müssen Sie Ihr Kind über das Formular auf der Homepage bis Montag, 11.01.2021, 10:00 Uhr angemeldet haben.

Aufhebung des Ganztages / kein Busverkehr
Durch die Aufhebung der Präsenzpflicht im Unterricht und die Festlegung auf den Distanzunterricht wird auch der Ganztag aufgehoben. Somit findet hier auch keine Ganztagsbetreuung statt. In der Zeit vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 wird es keinen Busverkehr zur Schule geben. Kinder in der Notbetreuung müssen eigenverantwortlich gebracht und abgeholt werden.

 

Mensa
In der Zeit, in der die Präsenzpflicht aufgehoben ist, wird es keinen Mensabetrieb geben. Sollten Sie Essen gebucht haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat in Legden. (Telefon 02566-4218 oder m.segeler@seklero.de)

 

Erreichbarkeit der Schule
Die Schulleitung ist zu normalen Zeiten über das Sekretariat erreichbar. Das gleiche gilt für das Sekretariat. Darüber hinaus sind die Leitung und das Sekretariat über die jeweiligen E-Mailadressen der Schule erreichbar. Da die Lehrkräfte tagsüber im Unterricht sind, sind diese natürlich nicht uneingeschränkt erreichbar. Hier bitte ich Sie, sich an das Sekretariat des jeweiligen Standortes zu wenden. Natürlich dürfen Sie der jeweiligen Lehrkraft eine E-Mail schreiben.
Nun hoffe ich, dass wir gemeinsam die Herausforderungen annehmen können und diese dann auch zusammen meistern werden. Die Kolleginnen und Kollegen der PvH werden mit Ihnen und Ihren Kindern auch weiterhin die Grundlagen für ein erfolgreiches Schuljahr legen - davon bin ich fest überzeugt. Bleiben Sie und Ihre Familie gesund!
Für weitere Fragen steht Ihnen die Schule gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen


Knut Kasche
(Schulleiter)


Die Paulus van Husen-Schule ist nicht nur eine Schule, sondern ein Lern-und Lebensort für alle, die dort zur Schule gehen und arbeiten. Eine große Gemeinschaft lernt, spielt, diskutiert, experimentiert, präsentiert, kocht und macht noch vieles mehr. Hier finden (t) Sie/Ihr einige Videos, die einen Einblick geben in die Lebendigkeit des Schullebens unserer Schule: Videos



Frohe Weihnachten !

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

in wenigen Tagen steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Die Vorfreude auf dieses Fest begleitet uns jedes Jahr neu. Auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist, wünsche ich Ihnen und Euch auch im Namen des gesamten Kollegiums der Paulus van Husen – Schule ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest 2020. Mögen wir alle in den nächsten Tagen zur Ruhe kommen, abschalten können und Zeit für die Dinge haben, welche in den letzten Wochen und Monaten zu kurz gekommen sind.

Für das kommende Jahr mit all seinen Herausforderungen wünsche ich Ihnen und Euch alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

 

Knut Kasche

(Schulleiter)


Weihnachtlicher Jahresausklang in der OGS

 

Einen schönen,weihnachtlichen Jahresausklang, organisierten heute am letzten Tag der OGS, die pädagogischen Mitarbeiter der Paulus-van Husen Schule.

Auch wenn nur noch 2 Kinder in der heutigen Betreuung waren, genossen wir einen gemütlichen Nachmittag bei Plätzchen und warmen Bratapfeltee.

Das Highlight des Nachmittags stellte eine lustige, weihnachtliche Challenge mit verschiedenen Disziplinen dar. Bei der pantomimischen Darstellung von Weihnachtsbegriffen , weihnachtlichen Montagsmalern und Stoptanz, stellen die Teilnehmer ihr Können unter Beweis.

Den Gewinn sackte letzten Endes Frau Frenk, mit ihrer unschlagbaren Leistung bei dem Spiel "ich lege unter meinen Weihnachtsbaum" ... ala "ich packe meinen Koffer" , ein.

Glückliche Gesichter sah man jedoch bei allen Teilnehmern, als Frau Frenk den Gewinn mit allen teilte.

 


Unterrichtsmaterialien und Klassenarbeiten

Grundschultag

Tag der offenen Schule entfällt, aber ...


Grosse Kunst beim Malwettbewerb

Glückliche Gewinner präsentieren Ihre Kunstwerke. Die Volksbank Gronau - Ahaus eG hat zu einem Malwettbewerb mit dem Titel "Glück ist ... " aufgerufen. In Legden haben Martin Twyhues, Paula Grauthoff und Jan Hommel den Wettbewerb gewonnen. In Osterwick überzeugten Veronika Rombach und Ella Beckmann mit Ihren Bildern. Herzlichen Glückwunsch. 


Schüler und Schülerinnen entdecken jüdische Spuren in Legden


Nach den Ferien wird sich ein wenig ändern

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

 der Start des neuen Stundenplanes wird sich um eine Woche verschieben. Wir starten mit dem neuen Plan somit am 02.11.2020. Mit dem Start ist auch die Wiederaufnahme der Mensa an zwei Tagen geplant. Hier sind noch letzte Absprachen mit allen Beteiligten notwendig und durch die Herbstferien können diese erst in der Woche nach den Ferien getroffen werden. Deshalb bleibt es in der Woche vom 26.10.20 – 30.10.2020 beim jetzt aktuellen Plan. Für Ihre Planungen bitte ich zu beachten, dass der Ganztag auch erst am 02.11.2020 beginnt. In der Woche nach den Herbstferien findet somit nur die OGS-Betreuung statt. Mit den Busunternehmen ist die Verschiebung bereits besprochen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern im Namen des Kollegiums der PvH schöne und erholsame Ferien.

 

gezeichnet

K.Kasche (Schulleiter)


Neuer Name - Tolle Feier

In einer sowohl feierlichen, als auch humorvollen Veranstaltung, wurde der Schule offiziell ihr neuen Name übergeben. Herr Kasche betonte als Schulleiter in seiner Rede die Bedeutung einen so mutigen und überzeugten Namensgeben für unsere Schule gefunden zu haben. In Zeiten wachsender Radikalisierung bedarf es Mut Stellung zu beziehen für persönliche Freiheit und Toleranz. Dafür steht Paulus van Husen wie kaum ein anderer.

Auch der Rosendahler Bürgermeister Christoph Gottheil und Landrat Dr. Christian Pellengar zeigten sich begeistert von der Wahl des Namensgeber. "Paulus van Husen zeigte Haltung und Menschlichkeit in einer Zeit, in der es Mut bedurfte", machten die politischen Vertreter in Ihrem Vortrag deutlich.  

Als Vertreter des Lehrkörpers bedankte sich Andreas Wellenbüscher ausdrücklich bei Herrn Dr. Manfred Lütz,  dem Großneffen Paulus van Husens,  für sein Kommen und sein Engagement für unsere Schule. "Vom ersten Telefonat an zeigte sich Herr Dr. Lütz begeistert von der Idee, und machte damit den weiteren Weg einfach für uns".

Besonders gut kam dann noch der Beitrag eines Schülervertreters an. Anton Kelliger aus der Jahrgangsstufe 9 würdigte die Umbenennung in "Paulus van Husen-Schule", und betonte die Wichtigkeit sich auch in Zukunft intensiv mit dem Namensgeber zu beschäftigen.

Als letzter  Redner ließ Herr Dr. Manfred Lütz seinen Großonkel noch einmal  für alle Anwesenden sehr lebendig werden.

"Er war knackig katholisch, aber sehr tolerant", beschreibt Dr. Manfred Lütz seinen Großonkel Paulus van Husen als Menschen mit klarer Meinung, aber mit mit Fehlern und großen Verständnis für menschliche Schwächen. Er schilderte die Figur eines Mannes, der nicht immer einfach war, aber doch klar und gewissenhaft in seinem Handeln. Ein Thema hat Manfred Lütz als Kern in Paulus van Husens Leben, und auch der heutigen globalen Probleme herauskristallisiert: " Der Einsatz für Minderheiten war sein Thema, schon damals. Alle wichtigen Probleme damals wie heute konzentrieren sich auf dieses Thema." So wird Paulus van Husens Arbeit auch nach all den Jahren immer noch nicht an Aktuallität verlieren.

Als Abschluß der Veranstaltung begleitete das Kollegium Pastor Holtmann zum Schulgebäude, wo dieser der "Paulus van Husen-Schule" seinen Segen gab.

 


Kunstprojekt der Jahrgangsstufe 9

Die Schüler*innen der Klasse 10D haben im Kunstunterricht Graffitis von berühmten Kunstwerken erstellt. 
Genauso, wie berühmte Street-Art Graffiti Künstler der Gegenwart wie Banksy, Blek Le Rat oder Mr. Brainwash auch, wurden dafür Sprühvorlagen erstellt, sogenannten Schablonen (engl. stencils) angefertigt. Das Ziel war es, das berühmte Original in eine vereinfachte, aber dennoch wiedererkennbare zu transformieren. Um den "alten Bildern" einen zeitgenössischen Anstrich zu geben, muss vorausschauend überlegt werden, welche Bereiche des Bildes in die Schablone übernommen werden müssen, um das Bild, trotz enormer Reduktion der Details, erkennbar zu halten. Eine Herausforderung, die von den jungen Künstler*innen mit Begeisterung und Kreativität gemeistert wurde. Die Ergebnisse dieser Erstlingswerke, können sich sehen lassen. 

Unsere Schule hat einen neuen Namen

Zu Beginn des neuen Schuljahres wird unsere Schule einen neuen Namen haben. Aus der "SLR" wird die "Paulus van Husen - Schule". In verschiedenen Gremien wurden sich darüber Gedanken gemacht, welchen Namen  unsere Schule in Zukunft tragen kann. Wofür der Name stehen sollte, was wir damit verbinden, was er uns vermittelt.

Am Ende einigten sich alle Beteiligten auf "Paulus van Husen" als Namensgeber. Aber wer war Paulus van Husen ? Und warum soll sich unsere Schule nach ihm benennen ?

Antworten auf diese Fragen finden sich in dem untenstehenden Video, das Herr Thiry mit der 9 a produziert hat.

 


Ende gut - alles gut ! Die 10er wurden festlich verabschiedet

Bei bestem Wetter und gelöster Stimmung wurden die Schülerinnen und Schüler des Entlassjahrgangs am vergangenen Freitag verabschiedet. Trotz aller Auflagen, die der Coronavirus so mit sich brachte, konnten Schüler, Eltern und Lehrer die Feier merklich geniessen. Die Entscheidung, die Entlassfeier an der Freilichtbühne in Coesfeld stattfinden zu lassen, erwies sich als sehr gelungen. Herr Wellenbüscher  blickte noch einmal kurz zurück auf die vergangenen Jahre der Stufe 10 an unserer Schüler, nicht ohne die ein oder andere Anekdote zu erwähnen. 

Frau Emming richtete sich in einer stimmungsvollen Rede an die Schüler, und warf einen Blick zurück, aber auch nach vorn. Sie griff hier das Motto Entlassfeier auf  ( der Fluß des Lebens ), und die Herausforderungen, die dieser Weg mit sich bringt.

Anschließend  bekam jeder endlich das lang ersehnte Zeugnis aus den Händer der Klassenlehrer. Viele werden jetzt den Weg in eine Ausbildung gehen, einige weiter die Schulbank drücken.  Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern nur das Beste, und werden Euch vermissen !



Wir haben einen neuen Rektor !

Seit Dienstag hat unsere Schule wieder einen Rektor ! Sichtlich erfreut begrüßten Kollegium und Bürgermeister Christoph Gottheil den neuen Schulleiter Knut Kasche bei seiner offiziellen Einführung in der Osterwicker Turnhalle. "Die Schule braucht Leitung und hat jetzt wieder ein Gesicht" macht der Bürgermeister deutlich, wie wichtig die schnelle Besetzung der offenen Stelle war.

Kasche selber beschreibt die kommende Zeit als eine Reise, auf die er sich  freut. Mit seinem klaren Bekenntnis zu Schalke löste er bereits einige Kommentare im Publikum aus. Als ehrenamtlicher Fussballtrainer wird der neue Rektor sicher auch beim nächsten Schulturnier die Lehrermannschaft auf dem Feld oder an der Seitenlinie verstärken. 


Einrichten von Office365 und Teams

Liebe Schülerinnen und Schüler. Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

Ihr (Sie) erhalten, wenn Sie die Einverständniserklärung abgegeben haben,  in den nächsten Tagen die Passwörter für die Nutzung von Office365. Es besteht so auch die Möglichkeit "Teams" zu nutzen, ein Programm zur direkten Kommunikation mit Lehrern und Mitschülern. Da ab sofort jeder Schüler eine Schul - Mailadresse bekommt, besteht die Möglichkeit sich über "Outlook" mit Lehrern und Mitschülern auszutauschen. 

Hier finden Sie Anleitungen zum Anmelden bei "Office",  "Teams" und "Outlook".

 




... wenn man mal reden muß

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

die aktuellen Umstände sorgen für turbulente Zeiten, die nicht einfach sind.  Ängste, Sorgen und Unsicherheiten können auftreten und nicht selten fühlt man sich damit überfordert. Das geht zurzeit vielen Menschen so.

 

Unser Beratungsteam steht Euch und Ihnen zu den bekannten Schulzeiten mit einem telefonischen Beratungsangebot zur Seite. Wenn Ihr oder Sie jemanden brauchen, um sich Rat zu holen, wenden Sie sich gerne an unsere Schulsozialarbeiterin oder unseren Schulsozialarbeiter.

 

Gerne starten wir in diesen außergewöhnlichen Zeiten auch eine etwas andere Art eines Beratungsangebotes. „Beratung To Go“ ermöglicht Euch und Ihnen ein persönliches Treffen mit uns. Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach an.

 

Im Folgenden möchten wir Ihnen und Euch darüber hinaus hilfreiche regionale und überregionale Beratungsstellen auflisten, die bei Bedarf zumeist kostenfrei kontaktiert werden können.

 

Johanna Frenk: 0177-7487391 
Franz Voß: 0177-7487392            

 

Wir schicken Euch und Ihnen herzliche Grüße!

Beratungsangebote

 

 


Neue Mitteilung des Ministeriums

Sehr geehrte Damen und Herren,

 in der 12. SchulMail vom 03. April 2020 hatte ich Ihnen zugesagt, am 15. April 2020 über den Zeitpunkt der Wiederaufnahme sowie über die Ausgestaltung des Schulbetriebes in einem ersten Schritt zu informieren.

 Diese Zusage möchte ich heute mit einigen ersten grundlegenden Informationen einlösen. Die nachfolgend dargestellte weitere Vorgehensweise zu einer behutsamen und schrittweisen Öffnung der Schulen erfolgt dabei auf der Grundlage eines heute gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder.

Wesentliche Schlussfolgerungen aus dieser Beschlusslage zieht das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) wie folgt:

• Vor der Öffnung bzw. Teilöffnung der Schulen für eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs sieht das MSB eine Vorlaufzeit zur Durchführung der notwendigen organisatorischen Vorbereitungsmaßnahmen vor. Diese Maßnahmen beginnen am Montag, 20. April 2020.

• Unmittelbar nach Durchführung dieser organisatorischen Maßnahmen sollen die Schulen am 23. April 2020 für prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben.

• Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

• Vorgesehen ist darüber hinaus, den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen.

Selbstverständlich haben diese und weitere Schritte zum Schutze der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler und aller in Schule Beschäftigten unter Einhaltung klarer Hygienevorgaben und unter Sicherstellung des notwendigen Infektionsschutzes zu erfolgen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter


Förderverein investiert kräftig


Boys/Girls Day und Berufsfelderkundung für Jahrgangsstufe 8 fällt aus

Sowohl der Girls Day/Boys Day am 26. März 2020 wie die Berufsfelderkundungen vom 31. März bis 02. April 2020 sind abgesagt. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 sollen sich in den Betrieben melden und dies mitteilen. Die Mitteilung sollte mit dem Dank für die Bereitschaft, bei der Berufsvorbereitung mitzuhelfen, verbunden werden.
Ob es einen Ausweichtermin für die Aktionen gibt, steht noch nicht fest.

 


Jahrgangsstufe 9 besucht Partnerbetriebe

Sehr zufrieden kehrt die Jahrgangsstufe 9 am Donnerstag Mittag zur Sekundarschule zurück, nachdem die Schülerinnen - und Schüler einen intensiven Eindruck der bei den Partnerbetrieben erhalten konnten.

Die Schüler hatten die Wahl zwischen Hoffmann Interior, Hupfer, Wigger Fenster + Fassenbau, Ss. Fabian & Sebastian, Welcome Hotel Legden und Bauunternehmen Bogenstahl. Bei allen Partnerbetrieben wurden ausführlich die Arbeitsabläufe und Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Sehr interessiert informierten sich die Schüler über Ausbildungsinhalte, Termine und Verdienstmöglichkeiten in den verschiedenen Berufen.

Anschließend konnten die Jungs und Mädchen sich in den verschiedenen Berufen ausprobieren. " Ich hatte eine ganz andere Vorstellung vom Maurerberuf. Ist vielleicht doch was für mich", stellte Till am Schluß des Betriebsbesuchs mit.

Ebenfalls die Partnerbetriebe zeigten sich sehr zufrieden mit der Aktion"Das machen wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder", äußerte sich Uli Bogenstahl vom gleichnamigen Bauunternehmen. "Die Schüler haben gut mitgemacht, und ich bin mir sicher wir sehen den einen oder anderen wieder".


52 Neuanmeldungen an der Sekundarschule !


Weihnachtswerkstatt in der Sekundarschule


Karin Emming leitet die Sekundarschule


Neue Info für interessierte Eltern


Seklero bei der Kreismeisterschaft

Die Mannschaft der Seklero sah sich bei den Kreismeisterschaften starken Gegnern gegenüber. Die Mannschaft des Nepomucenum erwies sich als eingespieltes Spitzenteam, und unsere Kicker mußten sich mit 0:8 geschlagen geben.

Gegen das Pius sah es schon etwas besser aus, und die Jungs wehrten sich bis zum Schluß. Hier war das Ergebnis ein 0 : 6.

 

Dran bleiben !

 


SV Seminar

Die SV hat sich auf der Jugendburg Gemen zu einem Seminar über Schülermitwirkung an Schulen getroffen.  Besprochen werden Themen wie Recht, Teamarbeit, Mitwirkung, Projektgestaltung und Umsetzung von Mitbestimmung. Natürlich kommt für die Gruppe um die SV - Lehrer Frau Böckmann und Herrn Sandner auch der Spaß nicht zu kurz.



Lehrermannschaft gewinnt Seklero Cup in packendem Finale

Die Lehrermannschaft hat sich in einem sehenswerten Finale den Seklero Cup durch ein knappes 2 : 1 gesichert. Das Spiel war geprägt duch filigrane Technik und sehenswerte Spielzüge auf beiden Seiten. Die Thekenmannschaft, vertreten durch Schüler der Klasse

10 b und 10 c, überzeugte von Beginn an durch schnelle Dribblings, denen die Lehrer konsequente Verteidigung entgegensetzten. Nach einem klasse Spielzug gingen die Schüler in der ersten Halbzeit mit 1 : 0 in Führung. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte  die Lehrermannschaft durch einen sehenswerten Linksschuss von J. Beckmann ausgleichen. Acht Minuten von Schluss erhöhte

J. Sandner auf 2 : 1. Die Thekenmannschaft setzte den Gegner in den verbleibenden Minuten stark unter Druck, kam auch noch zu etlichen Chancen, aber M. Peplinksy sicherte den Sieg mit phantastischen Paraden.


Lehrermannschaft hält gut mit

Das von den Sporthelfern organisierte Fußballturnier sorgt für gute Stimmung in den Mittagspausen. Die Lehrermannschaft versucht sich mit fünf Schülermannschaften zu messen, was bisher gut gelungen ist.

In den ersten beiden Spielen konnten sich die Lehrer mit den Spielern Eickelpasch, Wellenbüscher, Beckmann, Thienenkamp, Peplinski und Sandner achtbar aus der Affäre ziehen. Das erste Spiel gegen die "Theken Mannschaft" endete mit einem  0 : O, das zweite Spiel konnte 7 : 4 gegen " Die Blondinen" gewonnen werden.  


Pyramiden in Osterwick


Larven und Würmer unter der Lupe

 

Das Klassenzimmer der Sekundarschule Legden Rosendahl steht am Dienstag am Legdener Mühlenbach. Lumbricus, der Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, hält dort – im Laderaum Siebe, Messlatten und jede Menge Gummistiefel

Matthias Schulze Ising steht sogar bis zum Bauch im Wasser. Er gehört zum Vermessungsteam. Wie tief ist das Wasser, wie breit der Bach an der Stelle kurz hinter dem Wehr an der Neuen Mühle, das alles erforschen sie. Später wird sein Team alles auswerten und entscheiden, ob der Bach hier natürlich ist oder schon von Menschenhand verändert.

 

Eine zweite Gruppe kümmert sich um die Wasserchemie, misst den Sauerstoff im Wasser, pH-Wert und Salzgehalt. Der Rest der Klasse steht im Wasser und sucht nach wirbellosen Tieren. Ein kleiner Wurm schlängelt sich, etwas, was wie ein Stab aussieht, bewegt sich, ein kleiner Käfer, eine Muschel – das alles leeren die Jugendlichen in kleine Behälter. Später im Umweltbus wird alles genauer untersucht und bestimmt. Denn, was da so alles im Bach lebt, das wissen die wenigsten. Muscheln zum Beispiel vermuten sie eher im Meer.

 


Klasse 10 A entwickelt Video über Hautfarben

Die Klasse 10 A zeigt in einem Video den Hintergrund für die verschiedene Entwicklung der Hautfarben. Nicht nur für biologisch interessierte sehr sehenswert !!